Aldi

Was glauben die Leute eigentlich woher die billigen Sachen kommen?

Dass diese Preise weitgehend damit gemacht werden, dass Löhne und Arbeitsbedingungen gedrückt werden, dürfte doch selbst dem Naivsten klar sein. Das ist halt mal so und wer beim Discounter kauft, der muss sich damit abfinden.

Ein heroisches Nichtkaufen ist in der derzeitigen Wirtschaftslage sowieso kaum drin und auch sog. Markenware kommt meist aus Billigproduktion, nur die Gewinnspannen sind halt dann noch höher.

Eigentlich dürfte es sowas nicht geben, wenn man unser Grundgesetz ernst nimmt: „Eigentum verpflichtet!“

Dann dürften es doch die Aldi-Brüder als zwei der reichsten Leute Deutschlands, mit Milliardeneinkommen nicht nötig haben, dass asiatische Arbeiterinnen teilweise bis zu 90 Wochenstunden in sklavenähnlichen Arbeitsverhältnissen für ihre Produktion tätig sind. Das passt einfach nicht dazu! Ein Mindestmaß an Moral sollte auch beim Geldverdienen noch vorhanden sein. Die Gewinnspannen sind ja doch bestimmt so, dass man einen grundlegenden Arbeits- und Gesundheitsschutz, auch in ausländischer Produktion, einfordern könnte, einfach nur deshalb, weil es sich zum guten Ton gehört.

Vielleicht sollten sich Menschen, die mit dem Elend anderer Millionengewinne machen vor Augen führen, dass das letzte Hemd keine Taschen hat. Auch die Aldibrüder können rein gar nichts mitnehmen.

*grrr* die Wetterhexe

Advertisements

7 Kommentare

  1. Holzmichel said,

    Februar 3, 2009 um 4:57 pm

    Nimm doch Deinen Counter vom alten Blog mit!
    Nun ja, Du hast ja recht, das letzte Hemd hat keine Taschen, auch bei den Aldibrüdern nicht.
    Aber…..irgendwo müssen ja die doch niedrigeren Preise bei Aldi herkommen. Viele Leute z.B. die Hartzler können ja nur bei Aldi und Co einkaufen. Beim Käfer in München können die halt nicht einkaufen.
    Wenn auch durch die Streiks von Bahn und Öffentlicher Dienst diese Leute zurecht mehr Geld fordern und auch bekommen, aber sehr bald werden wir merken, wer dieses dann bezahlt. Nämlich wir durch angehobene Preise.
    Also Du und ich und alle anderen auch, auch die Hartzler!
    Das ist ein Teufelskreis der uns kaputt macht.
    Wie schreibt doch der Börsenanalyst Markus Frick: „Die USA und Europa sind pleite“. Jetzt steht auch Russland vor der Pleite lt. Markus Frick.
    Wir, also die Germanen, sind es doch längst auch.
    Wir und der Rest des Westens halten sich nur über Wasser in dem die Notenpressen tag und nacht laufen.
    Wie sagte der früher Notenbankchef der USA:
    Wir haben die Möglichkeit die Notenpressen laufen zu lassen, das ist eine relativ billige Möglichkeit!
    Aber was sind die Folgen?
    Also viel Spass weiterhin beim wordpressbloggen.
    Servus

  2. Holzmichel said,

    Februar 3, 2009 um 5:10 pm

    Da die Comments nicht sofort erscheinen, hast Du offenbar die Veröffentlichung erst nach Deinem Ok. eingestellt.
    Ist auch ok. Das war z.B. bei myblog.de nicht möglich.

    Servus

  3. zauberhexe said,

    Februar 3, 2009 um 5:58 pm

    … und wer einmal zugelassen ist, erscheint beim nächsten Kommentar sofort!!
    Grüßlis Karin

  4. wetterhexe2 said,

    Februar 3, 2009 um 6:30 pm

    Sorry Holzmichel, so ganz kenne ich mich noch nicht aus. Muss mir das erst etwas erarbeiten.
    Wo kann man eigentlich diese Einstellung vornehmen?
    Ich bin es gewöhnt, Kommentare gleich anzunehmen.
    Wenn mir jemand auf die Zehen tritt, schmeiß ich ihn sowieso einfach raus.

    Mir tut es Leid, dass Dein Kommentar nicht gleich freigegeben worden ist. Bestimmt lerne ich das noch.

    LG Wetterhexe

  5. Holzmichel said,

    Februar 3, 2009 um 7:04 pm

    Bei WordPress kenn ich mich nicht aus, bin ja bei google.
    Ich denke im Menue sollte ein Link sein, etwa wie Veröffentlichung, Formatierung, oder Kommentare sein. Hier kann man dann etwa rausfinden, ob man Kommentare sofort zulassen soll oder diese erst „zensieren“ will.
    Mit der Zeit wirst Du diese Passagen schon finden.
    Servus

  6. Holzmichel said,

    Februar 3, 2009 um 7:05 pm

    Naja jetzt ist er ja da, der Kommentar.

    Servus

  7. Geschreibsel said,

    Februar 5, 2009 um 12:29 pm

    Moin! Hier ist ja schon richtig was los. Fein.

    Ich bin der Meinung das Problem ist nicht ein Akteur (hier Aldi) sondern ein Wirtschaftssystem das zum Gesellschaftsmodell geworden ist. Gewinnmaximierung, Konkurrenz und Egoismus um jeden Preis. Und das wird über den Preis, von Gütern und von Arbeitskraft ausgetragen. Weltweit. Deshalb die Spirale nach unten, in der ein paar die oben sitzen profitieren – auf Kosten der großen Mehrheit.

    Change we need!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: