Tiefster Winter

Bei uns ist es wieder tiefster Winter. Es schneit, der Schnee ist schon gut 10 cm hoch.

Und ich soll heute noch in die Stadt wegen einer Besprechung. Shit, ich hab meinem Großen das Auto mitgegeben.

Da dürfte ich dann so eine gute dreiviertel Stunde zu Fuß bei diesem Sch….wetter unterwegs sein. Das kommt von meinem großen, gutmütigen Herzen.

Heute will ich noch die Gläservitrine ausräumen und abstauben. Eigentlich sollte man das ja regelmäßig machen. Bei mir liegt das schon einige Zeit zurück, wahrscheinlich beim letzten Tapezieren vor drei Jahren. Ich bin einfach keine Hausfrau. Jetzt mach ich es halt, weil ich am Samstag eine Party schmeiße und ein paar Ultra-Mega-Putz-Hausfrauen eingeladen habe. Blamieren will ich mich halt nicht.

Mein Schwägerin putzt sich eines Tages nochmal die Finger wund.

Und ich????:

Ich kann am Ende meines Lebens behaupten, dass ich wohl eine Menge guter Bücher gelesen,  gute Gespräche geführt , mich für die Welt interessiert , aber keine einzige Minute auf sinnloses Wienern meines Haushalts verschwendet habe.

Ich denke, das ist ein befriedigendes Resultat. Ich bin halt nicht zum Putzen geboren.

Mir reicht eine gewisse Grundordnung in meinem Haushalt. Solange ich den Kartoffelschäler finden kann, ist es ok.

Advertisements

3 Kommentare

  1. zauberhexe said,

    Februar 11, 2009 um 10:45 am

    tja, so ist das. Große Ereignisse werfen immer ihre Schatten voraus!
    Da musste vorher wienern (damit sich keine das Maul zerreisst) und hinterher erst recht (um den Dreck, den die anderen gemacht haben , wieder los zu werden!).
    Ich bin in den letzten Jahren auch sehr nachlässig geworden. Es geht aber auch nicht mehr so flott von der Hand ….
    Grüßlis Karin

  2. Geschreibsel said,

    Februar 11, 2009 um 2:08 pm

    Naja, Hausarbeit ist irgendwie sinnlos und eine Sysiphusarbeit. Die fällt bei mir als erstes hinten runter, wenn ich nicht mehr kann. Ergo: hier sieht’s seit Jahren aus… naja. Ich schaff’s grade noch mich wohl zu fühlen, da ich zumindest immer mal noch ein wenig mache. Aber so große Putzaktionen, nee. „gewisse Grundordnung“, wie Du so schön sagst, aber sauber und ordentlich ist es hier nicht. Egal, stört andere mehr als mich.

  3. Februar 13, 2009 um 9:34 am

    *lach* – du meine Seelenschwester! 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: