Opel

Tja, sonderlich rosig sieht es nicht aus.

Die schon in diversen Vorhersagen prophezeite Pleite von GM rückt immer näher und in den USA kämpft man um jeden Tag, an dem der Kelch des Totalzusammenbruchs nochmal vorübergeht. Da werden jetzt natürlich zu erst die Bauern, sprich die ausseramerikanischen Tocherfirmen, geopfert. Schließlich ist man ja dem Mutterland USA verpflichtet und würde, wenn man die Werke direkt in den USA schließt, eh keine Kredite bekommen.

Die Situation ist schlichtweg beschissen.

Was ich mir nicht vorstellen kann, ist, dass unser Staat soviel Geld hat, all das abzufedern. Die HRE steht vor der Pleite, die Opelwerke sollen gerettet werden und das ist bis jetzt ja nur die Spitze des Eisbergs. Wahrscheinlich stehen die Antragsteller für Wohltaten des Staates schon Schlange. Nur wir wissen halt offiziell nocht nichts.

Mir tun die Beschäftigten all dieser Betriebe so wahnsinnig Leid. Es ist schlimm, seinen Arbeitsplatz zu verlieren und noch schlimmer ist es, wenn eine ganze Branche wegbricht. Deutschland hat es auch nicht mehr finanziell im Kreuz Arbeitsplätze in nicht zukunftsträchtigen Branchen in großem Stil zu subventionieren, wie ehedem im Steinkohleabbau. Diese Zeiten sind unwiederruflich vorüber. Damit muss man sich abfinden.

Es ist so eine Schande, dass all diese arroganten Schnösel der deutschen Autoindustrie vorwiegend auf Luxuskarossen und viel zu wenig auf umweltfreundlichen Alternativen gesetzt haben.  Deutschland hätte mit dieser Technik schon längst Weltmarktführer sein können.

Ich möchte gar nicht wissen, wieviele Patente aufgekauft wurden und in den Schublanden verschwunden sind, nur weil die bisherige Produktion unbedingt unverändert weiterlaufen sollte, weil man naiv und bequem aufs falsche Pferd gesetzt hat.

Das trifft jetzt besonders Daimler und BMW. Die Zeit der großen Bonzenfahrzeuge ist momentan vorbei und wird wohl lange nicht wiederkehren, vor allem, da durch die Kreditkrise auch viele Leasingmöglichkeiten wegfallen.

Treffen tut es wie immer die Kleinen, die Leute, die in diesen Betrieben ihre Arbeit verlieren werden. Die Chefs mit all ihrem Fehlmanagement haben längst ihre Schäfchen im Trockenen und ziehen sich, wenns dumm geht, in Richtung Toscana zurück.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: