Wo bleibt denn unser Wirtschaftsminister???

Opel scheint schnurstrax in die Schließung zu gehen.

Tausende von Arbeitsplätzen sind gefährdet und unser Wirtschaftsminister ist weit und breit nicht zu sehen.

Eigentlich müsste doch DER in den USA verhandeln.

Die Kanzlerin zieht ebenfalls den Kopf ein und betet, dass der Kelch an ihr vorübergehen möge. Schließlich ist ja bald Wahl und so billig wie als Kanzlerin fliegt man sonst nicht.

Zum Verhandeln bleibt nur Rüttgers übrig, der wenigstens ein bisschen Engagement zeigt.

Irgendwie fühle ich eine große Enttäuschung. Geht eine Bank aufgrund jahrelangen Missmanagements flöten, steht alles Gewehr bei Fuß´und buttert Steuergelder rein, dass es rauscht, bei den Arbeitsplätzen zeigt man sich erheblich weniger engagiert. Sind ja schließlich nur die kleinen Leute, die ihren Lebensunterhalt verlieren.

In Deutschland macht man Politik für die Eliten, nicht fürs Volk!!!

Advertisements

2 Kommentare

  1. Holzmichel said,

    Februar 18, 2009 um 11:12 am

    Also Rüttgers war dort in den USA. Er musste ja, denn er hat ja heuer oder nächstes Jahr Wahlen in NRW.
    Die Amis werden ihm genau gesagt haben, was er Rüttgers kann oder nicht darf. Er darf also zahlen aber an sonsten das Maul halten.
    Das wird Rüttgers auch der Kanzlertussie und Guttenberg klar gesagt haben.
    Die Amis werden sich doch nicht den Wichteln von hier was sagen lassen.
    Ich hoffe, Du hast die Videos bei mir angesehen, dann weist Du ja wo die Probleme herhommen.
    Servus Richard

  2. leocifre said,

    Februar 18, 2009 um 2:56 pm

    Eigentlich müsste die Frau Merkel das ganze alleine managen. Wenn Glos etwas sagen wollte, ist die schnell dazwischen gesprungen, damit die eben die Lorbeeren einsammeln konnte. Die guten Arbeitslosenzahlen im letzten Jahr waren dann auf mal alles ihr Verdienst und diese Linie lässt sich lang und breit beobachten.

    Glos ist gegangen, da er gegen Merkel keine Chance hatte. Die hat alles interessante zur Chefsache machen lassen. Mal im Ernst, wann gab es denn mal nach dem FDP-Heini wieder einen interessanten WiMi? Selbst bei Wolfang Demenz hat sich Schröder hingestellt und immer wieder betont, dass alles seins war. Ok, die SPÖ hat ihn ja auch für den Wahlkampf im Nachbarland ausgeladen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: