Wohin, Deutschland?

Wohin treibt unser Land in dieser kritischen Situation?

Zuerst, glaube ich, wird Deutschland bis fast an den Ruin kommen.

Ich sehe die nächsten Jahre nicht sehr positiv. Wir alle sollten uns vorbereiten.

Mental und praktisch. Auf eine Zeit, in der wir sehr viel mehr auf uns selbst gestellt sein werden.

Die gesamte Welt, so wie wir sie kennen, könnte in eine paar Jahren nicht mehr so sein, wie wir gewohnt sind.

Vieles wird sich verändern: Die sozialen Systeme, die Politik, die materielle Situation.

Wir alle werden darunter leiden. Wir alle werden neue Perspektiven erarbeiten müssen und wir alle werden diese Veränderungen erleben.

Diese Veränderungen aber haben wir selbst in der Hand. Je mehr Informationen wir sammeln, je mehr Wissen wir erwerben, desto besser werden wir die Krise meistern. Es hilft nichts, sich mit dem jeweiligen Status quo abzufinden und auf die Wiederherstellung des alten Zustands zu hoffen. Das wird nie mehr kommen. Das ist unwiederbringlich vorbei.

Was dann aber kommt, das müssen wir selbst in die Hand nehmen. Wir dürfen uns nicht wie eine Herde Schafe von einem falschen Leittier in den Abgrund treiben lassen, sondern müssen uns selbst diese Perspetiven schaffen. Wir müssen aktiv sein und mitarbeiten, an dem was kommen soll.

Also seid ohne Furcht, was verloren ist, ist verloren, richtet die Augen darauf, was zu gewinnen ist.

Seid kritisch, seht euch die Menschen, die uns leiten wollen sehr genau an. Seht hinter die Kulissen und macht euch eure eigenen Gedanken. Eure Gedanken sind frei, nutzt diese Freiheit, eure Gedanken in alle Richtungen und um alle Ecken zu lenken.

Nichts ist so, wie es scheint.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: