Hobbyforscherin

Beim Spazierengehen über die Felder sind mir die vielen Maulwurfshügel aufgefallen, bei denen in einem kleinen begrenzten Gebiet zwischen Anhöhe und Fluss immer wieder Scherben hervorkommen.

Ich bin ganz fasziniert. Was könnte sich darunter verbergen, das die fleißigen Maulwürfe da immer wieder ans Licht bringen.

Heute habe ich ein paar Scherben gefunden und ein Stück Metall, das ziemlich grob aussieht, wie Schlacke.

Ich weiß zwar schon, dass unser Tal schon seit den Slawen im 5. Jahrhundert besiedelt war, aber in dieser Gegend ist mir nichts bekannt.

Das Gebiet liegt auch fernab einer Straße oder eines Weges, so dass es sich um Füllmaterial handeln könnte.

Ich nehme jetzt immer meine Fundstücke mit heim, reinige sie und sammle sie in einem Behälter.

Vielleicht kann ich doch mal jemanden fragen, was es damit auf sich hat.

Derzeit tickert meine Phantasie natürlich. Mich fasziniert es, alte Dinge in der Hand zu fühlen. Ich habe vielleicht Scherben in der Hand, die vor vielen, vielen Jahrhunderten irgend ein anderer benutzt hat. Wie gerne würde ich diese zeitliche Brücke überwinden und nachsehen können, wie diese Dinge dorthin gekommen sind.

Advertisements

1 Kommentar

  1. zauberhexe said,

    März 21, 2009 um 1:58 pm

    Ja, sowas ist sehr interessant!! Ich spinne mir dann beim Spaziergang immer Geschichten zusammen und bin oftmals ganz in einer anderen Welt versunken, so daß ich richtig erschrecke, wenn der junge Wilde auf mich zugestürmt kommt!
    Grüßlis Karin


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: