Krankgeschrieben

Die letzten Wochen waren in der Arbeit sehr hart.

Wir haben kaum noch frei Personalkapazitäten zum Einspringen. Jeder Engpass bringt die paar Verbliebenen an den Rand der Erschöpfung. Die jungen Kolleginnen haben sich alle längst vom Acker gemacht. So schlecht sind die Bedingungen.

Diese Woche hatte ich erst einen Spätdienst bis 21.30 und dann gleich einen Frühdienst von 6.00 bis 16.00 gearbeitet.

Daheim bin ich dann vor Erschöpfung auf der Couch eingeschlafen. Wär ja auch kein Wunder.

Die Nacht über machte mir dann mein chronischer Tinnitus sehr zu schaffen und dann hat es mir gereicht.

Bin zum Hausarzt und habe mir einen LMAA-Zettel ausschreiben lassen. Ich kann und will einfach nicht mehr.

Jetzt bin ich bis nächste Woche krank und kann endlich ein bisschen ausspannen.

Gestern bin ich untertags mehrfach eingeschlafen. Einfach so, aus reiner Erschöpfung. Nur kurz hingelegt oder in den Fernsehsessel gesetzt und schon war ich weg.

Meine Halswirbelsäule scheint die Ursache des ganzen Übels zu sein. Die macht einfach nicht mehr mit und das Schieben dieser alten, sperrigen Betten gibt mir den Rest.

Ich bin so froh, wenn ich doch vielleicht bald rauskomme. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Advertisements

1 Kommentar

  1. Holzmichel said,

    Juli 11, 2009 um 5:57 pm

    Na, dann gute Besserung und nutze die Schonung zur Gesundung.
    Bei Tinitus schaue auf eine bessere Durchblutung und nimm vorsorglich Gingko Tabletten und Jioagulantee zu Dir.
    Ein Versuch könnte sich lohnen.
    Servus Richard


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: