Bundeswehr im Inneren?

Schon wieder klopft man an die verschlossene Pforte des Grundgesetzes.

Erst hat sich Schäuble dabei eine blutige Nase geholt, jetzt versucht es Verteidigungsminister Jung.

Warum das Ganze?

Die Bundeswehr, wäre sie  im Inneren einsetzbar, würde sich als sehr praktisches Instrument für den Machterhalt der etablierten Elite erweisen.

Wie leicht könnte man dann Aufstände und Revolutionen niederschlagen!

Wie leicht könnte man das Volk in den Griff bekommen, wenn es aufbegehrt!

Wie leicht könnte man dann Dinge durchsetzen, die derzeit noch undenkbar sind!

 

Dieses Instrument der fast unumschränkten Macht reizt Politiker. Und ich bin überzeugt, dass sich bei Bedarf auch jene bedienen würden, die heute noch laut dagegen sind. Wer dieses Machtinstrument in den Händen hält, wird es auch zu nutzen wissen. Die Bundeswehr wird eingesetzt bei „Bedarf“. Die Hemmschwelle zu deren Einsatz wird in den nächsten Jahren kontinuierlich sinken und die Begründungen dafür werden von Mal zu Mal fadenscheiniger.

Angst zu schüren ist das probateste Mittel. Auch Terror kann genutzt werden, um politsche Macht zu gewinnen.

Was also ist zu tun!

1. Der politische Denkzettel

Jede Partei, in der ein Politiker auch nur leise andenkt, sich des eigenen Heeres, im Inneren zu bedienen, hat sich für alle  folgenden Wahlen disqualifiziert. Allein der Gedanke ist strafbar.

Strafen wir diese Parteien und Politiker mit unserer Wählerstimme. Sie dürfen nie wieder die Stimme demokratisch denkender Menschen bekommen.

2. Aufschrei

Eine Verfassungsänderung zu gunsten eines Bundeswehreinsatzes im Inneren ist undenkbar.

Er wäre der direkte Schritt in eine Diktatur! Machen wir uns das bewußt und thematisieren dieses Ansinnen in unserem Bekanntenkreis. Jede Wählerstimme, die so einer Partei verlorengeht, ist ein Gewinn für die Demokratie!

 

3. Handeln

Schreibt euren Protest nieder, setzt ihn ins Internet, schreibt Politiker direkt an, verfasst Leserbriefe.

Eine starke Öffentlichkeit ist immer noch der beste Schutz vor dem Untergraben der Demokratie.

Zerrt diese „Dunkelmächte“ ans Licht der Öffentlichkeit. Nichts fürchten sie mehr!

 

Wer immer die eigenen Soldaten veranlassen möchte, auf das eigene Volk zu zielen,  muss mit der öffentlichen Ächtung rechnen. Ich empfehle mal in Richtung Hochverrat zu googeln.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Holzmichel said,

    August 10, 2009 um 5:13 pm

    Das schaut bizarr aus.
    In Schweden gibt es jetzt schon Bezirke, die aufgrund der vielen Migranten nicht mehr regierungsfähig sind, weil die normale Polizei nicht mehr Herr der Lage ist. Die schwedische Regierung überlegt sich gerade, auch die Soldaten einzusetzen.
    Nach Geheimdienstberichten werden früher oder später große Teile in Europa nicht mehr regiert werden können, siehe oben.
    Ich bin auch dagegen.
    Schön dass Du wieder da bist.
    Servus Richard

  2. Holzmichel said,

    August 11, 2009 um 7:03 am

    Haste wohl noch nicht den neuesten Betrug von Ulla Schmidt gelesen?
    Mal bei mir heute gucken.
    So betrügt und belügt man halt das Volk!
    Servus Richard


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: