Die Katholen und der Sex

Anlässlich der Missbrauchsskandale in der kath. Kirche fällt mir unser Beichtunterricht vor der  Erstkommunion in der dritten Klasse wieder ein.

Der damalige Stadtpfarrer hielt diese Vorbereitungsunterrichte.

Schön und gut, wir Kinder damals waren auf dem Gebiet Aufklärung auf alle Fälle totale Deppen,  Aufklärung Ende der sechziger und Anfang der siebziger Jahre war bei uns so gut wie tabu. Kurz gesagt, wir hatten null Ahnung, worum es im sechsten Gebot eigentlich ging.

Als wir dann im Unterricht zu diesem Gebot kamen, erklärte uns der Pfarrer, dass wir schamhaft sein müssen, nichts sehen, nichts hören, nicht darüber reden und psssssssttttt:

Ja nicht fragen!!!!

Den ersten wirklichen Aufklärungsunterricht gab es dann in der Realschule, geleitet von einem strengen Nonnenorden. Da wurden uns Filme gezeigt, über die männliche und weibliche Anatomie. Das wars dann aber auch.

Wie gesagt, als junges Mädchen konnte man sich damals von jeglichem Wissen völlig unbelastet ins Abenteuer Sex wagen. Was wir nicht wussten, lernten wir durch Ausprobieren.

Tja: „Probieren geht über Studieren!“

Auf der Abschlussfahrt gab es doch allen Ernstes eine Schulkameradin, die mit dem Busfahrer angebändelt hat. Hinterher war sie total fertig, weil ihr eine der wieferen Mitschülerinnen weisgemacht hat, dass man auch vom Schmusen Kinder bekommt. *ggg*

Advertisements

6 Kommentare

  1. Holzmichel said,

    Februar 26, 2010 um 4:11 pm

    Schlimm was da im Moment abgeht. Was den Katholen der Sex ist scheint den Evangelen der Alkohol zu sein.
    Schade was gerade bei diesen unseren christlichen Kirchen abgeht.
    Dann wundern die sich noch, wenn viele, ja ganz viele Leute ihnen den Rücken kehren und aus der Kirche austreten.
    Morgen schreibe ich was über die evangelische Kässmann, mit einem ganz neuen Aspekt, den eigentlich noch niemand so richtig beleuchtet hat.

    Servus Richard

  2. März 29, 2010 um 8:46 am

    Kein Mensch braucht die Kirchen. Es sind einfach nur störende Machtapparate. Jeder Mensch kann, wenn er daran glaubt, direkt mit Gott oder den Göttern in Kontakt treten.

    Die Kirchen reden den Menschen natürlich das Gegenteil ein, weil sie durch die Deutungshoheit als Mittler zwischen Gott und den Menschen eine für sie und ihre Institution mächtige Stellung innehaben von der viele Kirchenmenschen prima leben können.

    Alle Menschen sollten aus allen Kirchen austreten. Das gesparte Geld kann dann direkt in Projekte gegeben werden, die die Welt verbessern.

    Freidenker

  3. Holzmichel said,

    April 7, 2010 um 10:29 am

    Hallo Wetterhexe,
    was ist mit Dir los?
    Hast Du den Sendebetrieb eingestellt?
    Grüsse
    und servus
    Richard

  4. Wetterhexe said,

    April 7, 2010 um 5:55 pm

    Hallo Holzmichel,
    nein, ich schreibe immer noch, aber jetzt auf einer anderen Plattform.

    Ansonsten habe ich derzeit den Kopf berufsbedingt ziemlich voll.
    Als ich gewechselt habe, konnte ich nicht ahnen, welche Achterbahn der Gefühle mich da erwartet. Ich genieße zwar jeden Dienst, bin aber emotional
    oft völlig erschöpft.

    Das füllt mich derzeit so voll aus, dass ich an meinen Wetterhexen-Blog kaum denke.
    Meine wahren Gefühle und alles, was damit verbunden ist, kann ich derzeit nicht veröffentlichen. Wie gesagt, es geht in wildem Chaos rauf und runter, aber ich fühle mich dabei so lebendig wie noch nie.

    Alles Liebe: Wetterhexe

  5. Holzmichel said,

    April 9, 2010 um 1:28 pm

    Ist doch klar.
    Ich wünsche Dir alles gute und weniger Erschöpfung.
    Komme halt mal wieder.

    Servus Richard

  6. April 15, 2010 um 8:55 pm

    Hallo Wetterhexe,

    mir geht es wie Holzmichel. Du hast ja seine Frage schon beantwortet.
    Dürfen wir wissen auf welcher „Plattform“ Du schreibst, also gibt es da eine Internet-Adresse?

    Mich würde auch interessieren, wohin Du „gewechselt“ hast. Dürfen wir das erfahren? Würde mich freuen.

    Liebe Grüße und alles Gute, Freidenkerzone


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: