Wenn die Seele weint

Wenn die Seele weint,

vor Mitleid, vor Kummer

um einen anderen Menschen,

der Nichts ist, der verschwindet,

in der Zeit, sich auflöst in sich.

Dann zeigt die Seele Tränen

und das Herz schmerzt.

Ja, manchmal tut es weh,

anzusehen, wie andere leiden.

Dann will man mitleiden,

mittrauern und mittragen.

Und realisiert, dass man selber

nur ein Herz, eine Seele und zwei Arme hat,

die dieses Leid teilen können.

Wie wenig das ist!

Advertisements

Unwort des Jahres

Betriebsratsverseucht

Mein lieber Schieber, welch eine Wortschöpfung.

Das sagt eigentlich alles über die Wertschätzung, die ein Betriebsrat in solchen Unternehmen hat, nämlich keine.

Ein Betriebsrat stellt also eine Seuche dar, der die Arbeitnehmer anheimfallen, sich infizieren lassen und in ihrer Krankheit Dinge tun, die dem Arbeitgeber alles andere als Recht sind, nämlich die eigenen Rechte einzufordern!

Boah, das ist schon starker Tobak, wenn die Einforderung verfassungsgemäßer Rechte als Seuche bezeichnet wird.

Arbeitgeber, die so denken, sollte man schnellstens bloßstellen und mit Boykott strafen. Anders ist diesen arroganten Sesselpfurzern nicht beizukommen.

Poschinger Mord – wirklich NUR Raub???

Ok, zugegeben Verschwörungstheorien sind die eine Sache, aber Unstimmigkeiten bei der Berichterstattung die andere.

Wenn es bei diesem Mord um einen simplen Autoraub ging, warum ist das Fahrzeug dann noch da? Normalerweise müsste doch jeder, der ein Auto klaut daran interessiert sein, dies schnellstmöglich über die Grenze zu bringen.

Ich bin der Ansicht, dass gerade Finanzmanger derzeit weltweit recht gefährlich leben.

Irgendetwas stört mich an der Sache, da stimmt was nicht!

FDP, ein durch und durch korrupter Verein?

Tja, am Schlimmsten finde ich, dass sich niemand mehr so richtig wundern mag und ärgern schon gleich gar nicht. Ist doch eh schon scheißegal, ob die FDP sich für durchgesetzte Gesetze von irgendeinem Lobbyisten belohnen läßt.

Den Idioten, die so gewählt haben, werden sowieso nicht schlauer.

Hoffentlich kommen noch viele solcher Meldungen zum Vorschein.

Eigentlich ist es schon alptraumhaft: Wohin man schaut, nur Korruption, Schiebereien und Abzocke auf Kosten des Steuerzahlers. Das Ganze ist an Trostlosigkeit kaum zu überbieten.

Mich wundert es nur, dass die Menschen immer noch so duldsam sind!

So lethargisch kann man doch gar nicht sein. Normalerweise müssten längst ganze Ströme von aufgebrachten Menschen Richtung Berlin unterwegs sein.  Ich hoffe nur, dass sich eines nicht allzu fernen Tages bewahrheitet, dass Gottes Mühlen doch noch arbeiten.

100 Punkte für Obama

Die Großbanken für das Finanzdesaster zur Kasse zu bitten, halte ich für eine ausgezeichnete Idee, die Schule machen sollte.

Bravo, Obama!

Auch bei uns sollte man das verplemperte Geld den Verursachern wieder abknöpfen, aber dazu hat diese Regierung wohl keinen Arsch in der Hose!

Die spinnen, die Ösis

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/27/0,3672,8011387,00.html

Also echt, Schweine für eine Lawinensimulation lebendig im Schnee zu begraben ist eine total abartige Idee!

Welches kranke Gehirn denkt sich nur so etwas aus?

Ein Großteil der Lawinenopfer wäre zu vermeiden, wenn sich diese Idioten nicht auf ungesicherte Pisten begeben, bzw. auf Lawinenwarnungen hören würden.

Und denen geschieht es ganz recht, wenn sie verunglücken.

Ich würde für solche Schwachköpfe auch nicht  das Leben der Bergretter riskieren.

Die Leichen kommen im Frühjar sowieso raus, wenn der Schnee taut, basta.

Anders ist es natürlich bei nicht beeinflussbaren Unglücken wie damals in Galtür, aber das steht auf einem ganz anderen Platz.

Preisabsprachen im Einzelhandel

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/22/0,3672,8011222,00.html

Ach geh, jetzt kommen die drauf, dass es zwischen Händlern und Herstellern zu Preisabsprachen gekommen ist.

Wie will man denn sonst erklären, dass Geschirrspül-Tabs z. B. fast flächendeckend in allen Supermärkten z. B. 3,19 Euro, Tomatenmark 0,49 Euro, Spaghetti 0,39 Euro kosten?

Dem Verbraucher ist doch längst klar, dass es hier wohl Preisabsprachen gibt. Er hat sich offensichtlich nur in sein Schicksal ergeben.

Ich könnte hier noch eine lange Liste von Lebensmitteln aufzählen, die in allen Supermärkten genau den gleichen Preis haben, ob bei Aldi, Lidl, Norma, Edeka, Kaufland oder Globus.

Und das wäre dann reiner Zufall? Dass ich nicht lache.

Ob jetzt etwas passiert?

Da bin ich wirklich gespannt.

Steuererhöhungen: Ja bitte!!!

Oh ja, das halte ich für eine großartige Idee!

Z. B. könnte man doch endlich das Flugbenzin besteuern.

Dann könnten sämtliche Steuern auf Luxusgüter:

Tabak-, Alkohol- und Schaumweinsteuer

leicht um das Doppelte erhöht werden.

Dazu noch gleich alle Umsätze durch Wertpapiere und andere Geldanlagen.

Da käme doch massig Knete in die Staatskasse.

Schade nur, dass die Wirtschaft dann der Regierung gewaltig auf die Finger klopfen wird.

Israel brüskiert Türkei

http://www.tagesschau.de/ausland/israel792.html

Na Klasse, jetzt sind bald auch die letzten Verbündeten weg und man kann sich dann auch gleich so richtig bedroht fühlen. 

Wie kann man sich nur wegen einer dämlichen Schmonzette auf einem Privatsender so anstellen?

Wie kann eine Regierung nur so arschdämlich handeln, fernab von jeglicher Diplomatie?

Ist es vielleicht so, dass man glaubt, Diplomatie nicht notwendig zu haben?

Dass man glaubt, es würde alles, was man sich an Schandtaten leistet, sowieso nicht sanktioniert?

Mein lieber Schieber, der Krug geht so lang zum Brunnen, bis er bricht.

Jeder Antisemit kann sich jetzt süffisant lächelnd zurücklehnen und abwarten, bis sich das Problem mangels besserer Einsicht, ganz von selbst löst.  Die Türkische Regierung ist zu Recht beleidigt und wird im Ernstfall lange zu bitten sein.

Schon Sharons Gang zum Tempelberg war an diplomatischer Idiotie kaum zu überbieten. Dass man das noch toppen kann, hätte ich nicht geglaubt.

Hölle, Hölle

Ach wie kocht die wahre Hölle,

wieder brodelnd tief in mir.

Wüten könnt ich, kratzen, beißen,

wie ein wild gewordnes Tier.

Hölle, Hölle, die Hormone,

wallen ungezügelt los.

Denn die Mittelalter-Weiber

sind im Toben riesengroß.

Könnte geifern, spucken, kreischen,

mit gezückten Krallen gehn,

um die Welt heut abzustrafen

und durch alle Wände gehn.

Hölle, Hölle, losgelassen

ist die Wut, die blubbernd kocht,

mich auf Erden heut zu halten,

hätt ein Engel nicht vermocht.

« Older entries